Kaffee? Ja, aber in Maßen!

Koffein, Guarana oder Sekt: in Maßen sind sie echte Muntermacher. Ein oder zwei Tassen Kaffee am Morgen sind ein beliebtes Mittel, den Blutdruck anzukurbeln. Auch „moderne“ Mittel wie Energy drinks können den Kreislauf auf Trab bringen – genauso wie ein Schlückchen Sekt.
Doch Vorsicht: Diese „Antreiber“ können Ihnen lediglich kurzfristig aus dem Kreislauftief helfen. Nach kurzer Zeit lässt die Wirkung nach, der Blutdruck sackt wieder ab. Darüber hinaus kann es zu einer Gewöhnung kommen, und der gewünschte Blutdruck steigernde Effekt reicht nicht mehr aus.

Nutzungsbedingungen Datenschutz Impressum Sitemap
Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.