Wirkung und Anwendung von Effortil®

1. Für welche Anwendungsgebiete ist Effortil® geeignet?
Effortil® ist für die Behandlung von funktionell bedingten Kreislaufregulationsstörungen und niedrigem Blutdruck (Hypotonie) geeignet. Es beseitigt Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch oder die Beschwerden, die durch eine Änderung der Körperlage hervorgerufen werden (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Flimmern oder Schwarz werden vor den Augen.
2. Was zeichnet Effortil® aus?
Effortil® Tropfen und Tabletten verfügen über folgende Eigenschaften:
  • Schnelle Wirkung
  • gute Verträglichkeit
  • alkoholfrei
  • Geschmacksneutral
  • Als Tropfen zusätzlich individuell dosierbar
3. Wie wirkt Effortil®?
Effortil® beseitigt allgemeine Hypotonie-bedingte Beschwerden. Durch die Stimulierung des Kreislaufs lässt Effortil® mit seinem Wirkstoff Etilefrin die klassischen Symptome des niedrigen Blutdrucks verschwinden, wie z.B.
  • Schlaffheit/Müdigkeit
  • Lustlosigkeit
  • Antriebsschwäche, Schwächegefühl
  • Verminderte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
Effortil® beseitigt Schwierigkeiten beim Lagewechsel, wie
  • Schwindelgefühl
  • „Flimmern vor den Augen“ bzw. „schwarz werden“ vor den Augen
  • Ohnmachtsneigung mit Bewusstlosigkeit
4. Was passiert im Körper, wenn Effortil® eingenommen wird?
Die wichtigste Wirkung ist die Steigerung der Pumpkraft des Herzens.
Effortil® stellt auch Blutgefäße eng. Beide Faktoren zusammen gewährleisten eine verbesserte Sauerstoffversorgung des Körpers, vor allem des Gehirns, die hypotoniebedingten Beschwerden verschwinden.
Ein Problem vieler Hypotoniker sind zu weit gestellte Venen: Ihr Durchmesser ist zu groß, das Blut „versackt“ regelrecht in den Venen der Beine, vor allem beim schnellen Lagewechsel. Dadurch kann es nicht in ausreichender Menge dahin gelangen, wo es am dringendsten gebraucht wird: im Gehirn. Wenn das Gehirn zu wenig Sauerstoff bekommt, entsteht ein Schwindelgefühl, das schnell zum Sturz führen kann.
Der Wirkstoff Etilefrin verengt die Venen z. B. in den Beinen und verstärkt somit den Rückstrom des Blutes aus den Venen zum Herzen. Der Pumpe Herz steht jetzt mehr Blut zur Verfügung. Gleichzeitig schlägt das Herz mit größerer Kraft: das Gehirn wird wieder optimal versorgt.
Nutzungsbedingungen Datenschutz Impressum Sitemap
Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.