Effortil

bringt Ihren Kreislauf schnell in Schwung

Nützliche Tipps

Kaffee? Ja, aber in Maßen!

Koffein, Guarana oder Sekt: in Maßen sind sie echte Muntermacher. Ein oder zwei Tassen Kaffee am Morgen sind ein beliebtes Mittel, den Blutdruck anzukurbeln. Auch „moderne“ Mittel wie Energy drinks können den Kreislauf auf Trab bringen – genauso wie ein Schlückchen Sekt.
Doch Vorsicht: Diese „Antreiber“ können Ihnen lediglich kurzfristig aus dem Kreislauftief helfen. Nach kurzer Zeit lässt die Wirkung nach, der Blutdruck sackt wieder ab. Darüber hinaus kann es zu einer Gewöhnung kommen, und der gewünschte Blutdruck steigernde Effekt reicht nicht mehr aus.

Manchmal braucht der Blutdruck schnelle Unterstützung!

Effortil® bringt Ihren Kreislauf schnell in Schwung!

mehr Infos…

Impressum . Sitemap . Nutzungsbedingungen . Datenschutzerklärung . Kontakt

Effortil® Tropfen
Effortil® Tabletten

Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z. B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen. Warnhinweise: Effortil Tropfen enthalten Natriumdisulfit, Methyl(4-hydroxybenzoat), Propyl(4-hydroxybenzoat). Effortil Tabletten enthalten Natriumdisulfit, Lactose. Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main.
Stand: Juni 2017 (SADE.EFFO.17.03.0747)